FANDOM


Die AWA World Heavyweight Wrestling Championship, auch als AWA World Heavyweight Title bekannt, war der anerkannte World Title der originalen American Wrestling Association. Er wurde zwischen 1928 und 1952 ausgetragen.

Geschichte Bearbeiten

Die Geschichte dieses Titels begann am 21. Februar 1928, als der Wrestler Ed "Strangler" Lewis in St. Lewis (Missouri) seinen Kontrahenten Joe Stecher um die World Heavyweight Wrestling Championship besiegte. Nach der Überführung in die AWA wurde aus der (inoffiziellen) Titelvereinigung mit dem bis dahin regionalen AWA Heavyweight Wrestling Title die neue AWA World Championship begründet.

Der AWA World Title als Basis der NBA/NWA World Championship Bearbeiten

Doch bereits ein Jahr später, am 4. Januar 1929, verlor Lewis den Titel an den Football-Profi Gus Sonnenberg. Dieses geschah auf einer gemeinsam mit der National Wrestling Association ausgerichteten Veranstaltung, die in Boston (Massachusetts) stattfand. Ziel dieser Veranstaltung war es, der National Boxing Association für ihre Wrestlingabteilung eine eigene World Championship zu kreieren. So verlor Lewis im Rahmen einer sorgfältig ausgearbeiteten Storyline sowohl die World Heavyweight Wrestling Championship als auch seinen an diesen Titel gekoppelten AWA World Title an Sonnenberg. Die NBA erklärte die World Heavyweight Wrestling Championship für vakant, nachdem Sonnenberg gegen eine Sonderzahlung von 7.500 US$ auf seine Ansprüche auf diesen Titel verzichtet hatte.

Der Titel der American Wrestling Association wurde in der National Wrestling Association nun als NBA/NWA World Heavyweight Wrestling Championship ausgetragen und wurde am 10. Dezember 1930 in Los Angeles (Kalifornien) von Sonnenberg an den Wrestler Ed Don George verloren. Seit diesem Zeitpunkt ging die Titelgeschichte der AWA und der NWA Championship eigenständige Wege.

Splittung des Titels Bearbeiten

Einen bedeutenden Abschnitt in der Titelgeschichte bildet der 4. Mai 1931. An diesem Tag fand im kanadischen Montreal ein Titelmatch zwischen Henri Deglane und Ed Lewis statt. Letzterer hatte den Titel am 14. April 1931 von George zurückgewinnen können. Lewis verlor die AWA World Championship durch Disqualifikation an Deglane, was aber nicht von allen AWA-Verbänden anerkannt wurde. Deglane wurde deswegen in Boston und Montreal und Lewis in Kalifornien als World Heavyweight Champion geführt. Um der erfolgten Titelsplittung zu umgehen, beschloss das Board of Directors der AWA, den Titel an den von allen Suborganisationen der AWA anerkannten Ed Don George zu vergeben. Dieser gewann den Titel am 9. Februar 1933 in Boston von Deglane, nachdem Lewis auf seine Titelansprüche verzichtet hatte.

Einstellung der AWA World Championship und Eingliederung der AWA in die National Wrestling Association Bearbeiten

Im Sommer 1935 wurde eine enge Zusammenarbeit zwischen der AWA und der National Wrestling Association beschlossen. Zu diesem Zweck sollte der Major Promotor Paul Bowser in das Board of Directors der National Wrestling Association aufgenommen werden.

Nach der Vollaufnahme in die National Wrestling Association wurde die AWA World Heavyweight Championship am 30. Juli 1935 eingestellt, als Danno O'Mahoney als Inhaber der NWA World Heavyweight Champion auch die World Championship der AWA errang und beide Titel in seiner Person vereinte.

Reaktivierung der AWA World Heavyweight Wrestling Championship Bearbeiten

Da jedoch die Zusammenarbeit zwischen den beiden Head Bookern in der National Wrestling Association (Paul Bowser und Tom Packs) nicht wie gewollt funktionierte, beschloss man von Seiten der AWA eine Reaktivierung ihres World Titles, der jedoch von der National Wrestling Association nur als höchster regionalen Titel der AWA anerkannt wurde.

Am 13. Juli 1936 wurde in Montreal (Quebec) der Wrestler Yvon Robert neuer World Champion der American Wrestling Association. Doch weil sich dieser weigerte, seine Übergangsregentschaft gegen Lou Thesz zu verteidigen, erkannte man Robert im Dezember 1937 den Titel ab. In einem Titelmatch errang der von der AWA favorisierte Thesz in St. Louis (Missouri) die AWA World Championship, als er seinen Kontrahenten Everett Marshall besiegte.

Am 16. März 1939 errang Gus Sonneberg zum zweiten Mal den World Title der AWA, nachdem dieser ein Jahrzehnt zuvor diesen Titel in die National Wrestling Association überführt hatte. Während der Zeit des Weltkrieg zweiten Weltkrieges (von September 1939 bis Mai 1945) wurde die AWA World Championship nur insgesamt fünfmal ausgekämpft. Als Steve Casey am 15. August 1944 in San Francisco (Kalifornien) den World Title errungen hatte, wurde dieser kurze Zeit später zur US-Army einberufen. Man beschloss von Seiten der AWA, den Titel als vakant ausschreiben zu lassen. In einem freien Turnier in Boston ging am 25. April 1945 der Wrestler Sando Szabo als Sieger hervor und wurde neuer World Champion der American Wrestling Association.

Vereinigung der AWA World Heavyweight Championship mit untergeordneten Titeln und Einstellung Bearbeiten

Nachdem Steve Casey seine Wehrpflicht erfüllt hatte, kehrte dieser in das Wrestling zurück. Zwischenzeitlich war seit dem 2. Mai 1945 Frank Sexton amtierender Champion. Casey besiegte Sexton am 6. Juni 1945 in Boston und wurde damit zum sechsten Mal AWA World Heavyweight Champion. Sexton wurde ein Rematch angeboten, welches er am 27. Juni gegen Casey bestritt. Er besiegte diesen in Boston und wurde damit zum zweifachen AWA World Champion. Am 29. Januar 1946 besiegte Sexton in Baltimore (Maryland) den lokalen Champion Babe Sharkey und errang die regionale World Heavyweight Championship. Am 23. Mai 1950 verlor Sexton die AWA World Championship an Don Eagle in Cleveland (Ohio). Doch bereits drei Tage später (26. Mai) verlor Eagle seinerseits in Chicago (Illinois) den Titel an Georgeous George.

Im Juli 1950 kam es innerhalb der American Wrestling Association zu einem Paradoxon: Am 27. Juli 1950 verlor George in Chicago gegen den amtierenden NWA World Champion Lou Thesz. Doch kam es hierbei nicht zu einem Titelwechsel, da dieser in Chicago weiterhin durch Eagle verteidigt wurde. Am 31. August 1950 besiegte Don Eagle in Columbus (Ohio) Georgeous George um den Titel und wurde so zum letzten Titelhalter der originalen AWA World Heavyweight Wrestling Championship. Im November 1952 wurde der Titel als vakant erklärt, als Eagle aufgrund einer Verletzung seine Karriere beenden musste.

An die Stelle der AWA World Heavyweight Wrestling Championship traten nun regionale Titel wie der AWA Eastern States Heavyweight Title oder die AWA World Heavyweight Championship in Ohio.

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki