FANDOM


Frank Donald Goodish
Brody.jpg
Beschreibung
Name:

Frank Donald Goodish

Ringname(n):

Frank Goodish
Frank Brody
The Masked Marauder
Bruiser Brody
Red River Jack
King Kong Brody

Namenszusätze:

The Hammer
Bruiser

Körpergrösse:

196 cm

Kampfgewicht:

120 kg - 136 kg

Geburtsdatum:

14. Juni 1946

Geburtsort:

Detroit, Michigan, USA

Todesdatum:

17. Juli 1988

Todesort:

Bayamón, Puerto Rico

Angekündigt aus:


San Antonio, Texas
Santa Fe, New Mexico

Debüt:

1973

Rücktritt:

17. Juli 1988

Stil:

Brawler

Finisher:

Kneedrop
Running Legdrop

Frank Donald Goodish (* 14. Juni 1946 in Detroit, Michigan, USA † 17. Juli 1988 in Bayamón, Puerto Rico) war ein US-amerikanischer Wrestler, der unter seinem Ringnamen Bruiser Brody bekannt wurde. Goodish wurde von dem Wrestler Jose Huertas Gonzales alias Invader #1 erstochen.

Anfänge Bearbeiten

Frank Goodish besuchte die Warren High School in Michigan und tat sich dort in den Sportarten Football und Basketball hervor. Später spielte er von 1967 bis 1968 für die West Texas State University ebenfalls Football. Er wurde kurzfristing von den Washington Redskins für deren Trainingsteam verpflichtet, bevor er in der Canadian Football League für die Edmonton Eskimos und später für einige halbprofessionelle Teams in Texas spielte. Danach konzentrierte sich Goodish zunächst auf Sportjournalismus.

Wrestlingkarriere Bearbeiten

Goodish wurde schließlich von einigen Wrestlern dazu überredet sich ebenfalls zu versuchen und begann seine Wrestlingkarriere 1973 für Leroy McGuirk in dessen NWA Tri-State Promotion als Frank The Hammer Goodish . Auch arbeitete er im April 1974 in Dallas für Fritz von Erich, wo er ein Fehdenprogramm mit Bob Roop führte. Sein erster größerer Erfolg, war wohl das Erhalten des Florida State Titels gegen Rocky Johnson im Dezember 1975, bevor er diesen ein paar Monate später an Thunderbolt Patterson wieder abgeben musste.
1976 wurde Killer Kowalski auf Goodish aufmerksam und empfahl ihn für die World Wide Wrestling Federation. Vince McMahon, Sr. stellte Goodish ein und benannte ihn in Bruiser Frank Brody um. Er bekam einen großen Push und durfte zusammen mit Champion Bruno Sammartino im Madison Square Garden zwei mal im Main Event stehen. Leider geriet Goodish hinter den Kulissen mit Gorilla Monsoon in eine Auseinandersetzung und da dieser Mitinhaber der WWWF war, wurde Goodish entlassen und nicht wieder für diese Promotion gebucht.
Nach einigen Touren ins Ausland kehrte er 1977 zurück nach Dallas, wo er mit Fritz von Erich fehdete. Die Fehde verlief erfolgreich und Goodish wurde zum Zuschauermagneten. Er bekam den Ruf eines rauhen Wrestlers, der auch gerne die Aktionen, obwohl geskriptet, sehr hart ausführte und bisweilen eigenmächtiges No-Selling betrieb. Von Erich nahm Goodish 1979 mit nach Japan, wo dieser sehr gut angenommen und später schließlich zur Legende werden sollte, vor allem auch im Team mit Stan Hansen.
1981 erhielt er in Japan sowohl den NWA International Heavyweight Titel gegen Dory Funk Jr. und gewann das All Japan Tag Team Title Turnier zusammen mit Jimmy Snuka. Nachdem er 1982 unter anderem für Georgia Championship Wrestling tätig war und mit Blackjack Mulligan fehdete, erschien er 1983 als Überraschungspartner von Kerry von Erich bei World Class Championship Wrestling und erhielt mit diesem die American Tag Team Titel von den Fabulous Freebirds. Ebenfalls 1983 ging Goodish zurück nach Japan, wo er zusammen mit Stan Hansen ein erfolgreiches Team bildete.
1984 arbeitete Goodish für Verne Gagnes American Wrestling Association als King Kong Brody und fehdete mit Jerry Blackwell. Zwischen 1985 und 1987 war Brody einer der gefragtesten Free Agents und arbeitete für zahlreich Promotions. Dabei sticht seine blutige Fehde mit Abdullah the Butcher 1986 in der WCCW sicherlich heraus. Während dieser verlor Goodish ein Match, bei dem der Verlierer die Region verlassen sollte, kehrte als Red River Jack unter einer Maske zurück und das Programm wurde bis ins Jahr 1987 gezogen. Seinen letzten Titel gewann Goodish schließlich im März 1988 von Jumbo Tsuruta .

Tod Bearbeiten

Am 16. Juli 1988 befand sich Goodish in der Umkleidekabine einer Veranstaltungshalle in Bayamon, Puerto Rico. Jose Huertas Gonzales, ebenfalls ein Wrestler, der auch das Booking in Puerto Rico mitkontrollierte, bat Goodish zu einer Unterredung in die Duschräume. Es wird spekuliert, dass Gonzales, ein enger Freund Carlos Colons, dem Promoter und Superstar des Puerto Ricanischen Wrestlings, Goodish zu dessen Einstellung nicht verlieren zu wollen, zur Rede stellen wollte. Gonzales hatte ein Messer dabei, ob mit Vorsatz oder zur Notwehr ist nicht geklährt. Die Sache geriet ausser Kontrolle und Gonzales stach mehrfach auf Goodish ein. Hinzugerufene medizinische Hilfe kam mit großer Verzögerung und so erlag Goodish am 17. Juli seinen Verletzungen. Gonzales wurde wegen Mordes angeklagt, jedoch wegen Notwehr freigesprochen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki