Fandom

Pro-Wrestling

Drake Younger

480Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Drake Wuertz
Drakeyounger.jpg
Beschreibung
Name:

Drake Wuertz

Ringname(n):

Drake Younger
Polaris

Namenszusätze:

The Junior Shooter
The Psycho Shooter
The Golden Boy

Körpergrösse:

176 cm

Kampfgewicht:

93 kg

Geburtsdatum:

10. September 1984

Geburtsort:

Indianapolis, Indiana, USA

Wohnsitz:

Naptown; Indiana

Angekündigt aus:

Indianapolis, Indiana

Debüt:

31. August 2001

Trainer:

American Kickboxer
Chris Hero
Ian Rotten
Low Ki

Stil:

Hardcore

Finisher:

Drakes Landing
Drake N' Bake
Fire Thunder Driver

Theme:

„Whatever“ (Godsmack)
„Black Republican“ (Jay-Z)
„Insane In The Membrane“ (Cypress Hill)
„Naptown Dragons“ (Diehard Dustin Lee)
„A Warriors Call“ (Volbeat)

Drake Wuertz (* 10. September 1984 in Indianapolis, Indiana, USA) ist ein US-amerikanischer Wrestler. Bekannt wurde er jedoch unter seinem Ringnamen Drake Younger, mit dem er in der Independent-Szene antrat.

Karriere Bearbeiten

Sportlicher Hintergrund / Anfänge Bearbeiten

Wuertz hatte einen Hintergrund als Ringer und begann im Alter von 10 Jahren als begeisteter Hulk-Hogan-Fan mit dem sogenannten Backyard Wrestling.[1] Seine aktive Wrestling-Karriere begann Wuertz als 15-jähriger am 31. August 2001, als er sein erstes Match in der Promotion Insanity Pro Wrestling unter dem Ringnamen Polaris bestritt. Bereits am 1. Februar 2002 bestritt Wuerz sein erstes Match in der IWA Mid-South. Dort trat er vor allem als Techniker auf. Dennoch wurde Wuertz aufgrund seines jugendlichen Alters nur in der unteren Kampfkarte eingesetzt.

Independent Bearbeiten

Wuertz war nie bestrebt bei einer der großen bekannten Wrestling-Promotion (TNA und WWE) zu arbeiten. Vielmehr zog es ihn in die kleinen Independent-Ligen. Und so trat er abwechselnd in den Promotionen IWA Mid-South und IPW auf. Seinen ersten Titel konnte Wuertz 2003 in der IPW erringen, als er dort den IPW Junior Heavyweight Champion-Titel errang und diesen nun für 731 Tage halten durfte.[2] Im Jahr Juli 2004 unternahm Wuertz einen Gimmickwechsel: Am 27. Juli des gleichen Jahres trat er erstmals unter dem Ringnamen Drake Younger bei der Promotion Xtreme Intense Championship Wrestling an. Dort spezialisierte er sich nun auf den populären „Hardcore“- und „Death Match Style“.

Drake Younger.jpg

Younger im Ring

Am 6. Mai 2006 errang Wuertz seinen ersten großen Titel, indem er „DieHard“ Dustin Lee um den IPW World Champion-Titel besiegen durfte. Bereits am 2. und 3. Juni 2006 nahm Wuertz bei der IWA Mid-South am King Of The Death Matches-Turnier teil, bei dem er bis in Finale gelangen durfte.

Bereits am 27. Juli 2006 nahm Wuertz bei der CZW am der Veranstaltung CZW Ultraviolent Tournament Of Death V teil. Bereits am 15. Oktober 2006 durfte er erstmals den CZW Ultraviolent Underground Champion-Titel erringen und diesen bis 12. Mai 2007 halten.

Am 7. November 2006 nahmen „DieHard“ Dustin Lee und Wuertz bei einem Turnier der Promotion Full Throttle Wrestling teil und durften dort die Tag Team Champion-Titel gewinnen und am 9. Februar 2007 war Wuertz der erste Träger des von der IWA Mid-South neugeschaffenen IWA Mid-South Death Match Champion-Titels, den er bis zum 23. Juni 2007 halten durfte. Am 9. Juni 2007 ließ die CZW Wuertz das CZW Ultraviolent Tournament of Death VI gewinnen.

Am 5. Januar 2008 errang Wuertz bei IPW den IPW World Champion-Titel, den er dann bis zum 3. Januar 2009 halten durfte. Daneben konnte er auch am 12. Juli 2008 den CZW World Champion-Titel der CZW erringen, den er nunmehr seit über 560 Tagen halten darf. Dort durfte Wuertz am 9. Februar 2009 auch zum zweiten Mal den CZW Ultraviolent Underground-Titel erringen und diesen ließ man ihn für 245 Tage behalten. Bei der IWA Mid-South durfte er das im September 2008 ausgerichtete Ted Petty Invitational9-Turnier gewinnen.

Am 26. Februar 2009 konnte Wuertz bei der AWI den AWI Absolute Champion-Titel erringen und diesen bis zum 12. Juni 2009 halten.

Am 31. Juli 2009 hielt die Promotion Heartland Wrestling Association Wuertz zu Ehren die Veranstaltung Drake Younger Invitational Tournament ab, bei dem Wuertz selbst bis ins Finale gelangte. Im gleichen Jahr nahm Wuertz auch in Deutschland an verschiedenen Turnieren teil, die unter anderem von der wXw veranstaltet wurden.

Am 30. Januar 2010 musste Wuertz nach 567 Tagen seinen CZW-Titel an B-Boy abtreten.[3][4] Drake Wuertz durfte jedoch bereits am 10. April 2010 mit seinem Tag-Team-Partner Eddie Kingston die CZW-Tag-Team-Titel erringen.[5] Diesen Titel durften beide bis zum 10. Juli halten. Danach wurde der Titel für vakant erklärt.

Am 9. September 2010 durchführte Wuertz einen sogenannten Heel Turn, als er sich auf die Seite der ungeliebten „Wrestling-Bösewichter“ stellte. Er blondierte sein dunkles Haar und trat eine Zeit lang unter dem Ringnamen The Golden Boy an.

Erfolge Bearbeiten

  • 1x IPW World Champion
  • 1x IPW Junior Heavyweight Champion
  • 1x IWA Mid-South Death Match Champion
  • 1x Turnier-Sieger des Ted Petty Invitational (2008)
  • 1x FTW Tag Team Champion (mit Dustin Lee als „The Naprown Dragons“)
  • 1x CZW World Heavyweight Champion
  • 2x Ultraviolent Underground Champion
  • 1x CZW Tag Team Champion (mit Eddie Kingston)
  • 1x Turnier-Sieger des Tournament of Death VI (2007)
  • 1x AIW Absolute Champion

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. K5 Smart Mark Video:Psycho Shooter. The Drake Younger Story, 2008
  2. http://www.cagematch.de/?id=5&nr=1178
  3. http://www.wrestling-titles.com/us/pa/e/czw/czw-h.html#last
  4. http://www.cagematch.de/?id=5&nr=98
  5. http://www.cagematch.de/?id=5&nr=101

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki