FANDOM


Mit dem Begriff ECW-Reunion-Show (engl. ECW Reunion Show) wird eine Veranstaltung bezeichnet, die im wesentlichen aus Wrestler und Personen der ehemaligen Promotion Extreme Championship Wrestling ausgerichtet wurde und die sich an die Hardcore-Fans richtet. Die erste "Wiedervereinigung-Veranstaltung" dieser Art wurde am 10. Juni 2005 durch Shane Douglas unter dem Namen Hardcore Homecoming — An Extreme Reunion ausgerichtet.

Bereits zwei Tage später, am 12. Juni 2005, richtete die WWE ihren ECW One Night Stand aus, der ebenfalls aus Wrestlern getragen wurde, die zuvor in der ECW waren. Doch startete die WWE ihr "ECW-Wiedervereinigungs-Projekt" nur aus einem Grund: Der Marktführer wollte austesten, ob es ihm gelinge, die eingefleischten Fans der ECW — welche sich nach dem Wegfall der ECW überwiegend der Independent-Szene wie der CZW angeschlossen hatten — zur WWE zu holen. Nach einer weiteren ECW-Show, dem ECW One Night Stand 2006 wurde von Seiten der WWE beschlossen, das Banner Extreme Championship Wrestling als Brand der WWE wiederzubeleben. Doch darf hier nur der erste ECW One Night Stand in die Kategorie ECW Reunion aufgenommen werden, da bereits bei der zweiten Auflage Mitglieder aller TV-Formate teilnahmen.

Als dritte Liga veranstaltete TNA am 8. August 2010 ihre Show TNAW Hardcore Justice —The Last Stand. Diese bildet bis dato die letzte Auflage einer ECW-Reunion-Show.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki