Fandom

Pro-Wrestling

Killer Kowalski

480Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Wladek Kowalski
Kowalski.png
Beschreibung
Name:

Wladek Kowalski

Ringname(n):

Tarzan Kowalski
The Masked Executioner
Big Ron Studd
The Masked Destroyer
Evil
Killer Kowalski

Körpergrösse:

198 cm

Kampfgewicht:

113 kg - 132 kg

Todesdatum:

30. August 2008

Todesort:

Everett; Massachusetts; USA

Angekündigt aus:

Detroit; Michigan

Debüt:

1947

Trainer:

Lou Thesz

Rücktritt:

1977

Finisher:

Clawhold
Kneedrop

Wladek (Walter) Kowalski (* 13. Oktober 1926 in Windsor, Ontario, Kanada als Edward Walter Spulnik (Namensänderung 1963); † 30. August 2008 in Everett, Massachusetts, USA), besser bekannt als Killer Kowalski, war ein kanadischer Wrestler und erfolgreicher Wrestlingtrainer polnischer Abstammung. Kowalski gehörte zur Pioniergeneration bezüglich der ersten im Fernsehen ausgestrahlten Wrestlingsendungen und war einer der prominentesten Namen im Wrestling der 1950er- und 1960er-Jahre. Als Trainer war sein wohl bekanntester Schüler der WWE Wrestler Triple H. Seit 1996 ist Kowalski Mitglied der WWE Hall of Fame.

Karriere Bearbeiten

Wladek Kowalski, bzw. er selbst bevorzugte die Form Walter Kowalski, war der Sohn polnischer Einwanderer. Bevor er mit dem Wrestling begann, arbeitete er mit seinem Vater in einer Fahrzeugfabrik.

Young Killer.jpg

Ein junger Killer Kowalski

NWA und AWA Bearbeiten

Er wurde schließlich von Lou Thesz zum Wrestler ausgebildet und gab sein Debüt im Jahr 1947. Anfang der 1950er Jahre hielt er mehrere regionale Titel der Organisationen NWA und AWA. Kowalski war mit knapp 2 Meter Körpergröße zu dieser Zeit eine der Ausnahmeerscheinungen in diesem Sport.

Im Januar 1953 bestritt er zusammen mit dem Wrestler Yukon Eric das erste im kanadischen Fernsehen ausgestrahlte Wrestlingmatch. Yukon Eric war es auch, der Kowalski zu größerer Bekanntheit verhelfen sollte. 1954 passierte in einem Match zwischen beiden ein Unfall, als Kowalski seinem Gegner im Zuge eines Knee Drops ein Stück Ohr abriss. Dieser Vorfall untermauerte seine Gesinnung als Bösewicht und beworbene Brutalität. Der Zusatzname Killer wurde, obwohl schon vorher teilweise von Kowalski verwendet, oft fälschlich als Folge dieses Vorfalls genannt.

WWWF Bearbeiten

ExecutionerKowalski.jpg

Kowalski als Executioner gegen Andre the Giant 1976

Kowalski kam schließlich in die WWWF und wurde zu einem der Hauptgegner für den dortigen Champion Bruno Sammartino. 1963 erhielt er dort, zusammen mit Gorilla Monsoon den WWWF US Tag-Team Titel. Er trat zu dieser Zeit auch in Australien auf und gewann dort einige Titel. 1967 machte er Schlagzeilen, als er von dem Talkshow Gastgeber Don Lane zur Irrealität des Wrestling befragt wurde, daraufhin legitim seinen Clawhold bei Lane ansetzte und diesen damit eine Woche außer Gefecht setzte.

Kowalksi bestritt bis zu seinem Karriereende über 6.000 Matches und arbeitete dabei mit den bekanntesten Namen im Geschäft, wie z.B. Buddy Rogers, Gorgeous George, Bruno Sammartino und André the Giant. Kurz vor seinem Karriereende durfte er sich am 11. Mai 1976 zusammen mit dem von ihm ausgebildeten Big John Studd den WWWF Tag-Team Titel umschnallen. Sie traten dabei maskiert auf und nannten sich The Executioners.

1977 trat er vom aktiven Wrestling zurück und gründete eine eigene Wrestlingschule. Viele sehr bekannte Wrestler wurden von Killer Kowalski trainiert, darunter: Big John Studd, Perry Saturn, Chyna, A-Train, und Triple H. 1996 wurde er in die WWE Hall of Fame aufgenommen.

Nach dem Wrestling Bearbeiten

Nach seinem Karriereende machte Kowalski einige Fernsehauftritte, unter anderem 1982 bei der Late-Night-Show mit David Letterman und spielte 1986 eine Rolle in dem surrealistischen Film To a Random von Michael Burlingame. In dem Musikvideo Lost in the B-Zone kam er ebenfalls vor.

Wladek Kowalski erlitt am Abend des 8. August 2008 einen schweren Herzinfarkt. Im Laufe des 9. August 2008 wurden die lebenserhaltenden Maschinen ausgesetzt. Er erlag seinem Leiden am 30. August 2008.[1]

Erfolge Bearbeiten

  • 11x Montreal International Heavyweight Champion
  • 1x AAC World Heavyweight Champion
  • 1x NWA Central States Heavyweight Champion
  • 1x NWA Iowa Tag Team Champion (mit Ripper Daniels)
  • 1x NWA Florida Southern Heavyweight Champion
  • 9x Grand Prix Heavyweight Champion
  • 1x NWA United States Heavyweight Champion (Hawaii version)
  • 12x Montreal World/International Heavyweight Champion
  • 1x NWA Americas Heavyweight Champion
  • 1x NWA Americas Tag Team Champion (mit Kinji Shibuya)
  • 1x NWA Pacific Coast Heavyweight Champion (San Francisco version)
  • 1x NWA Pacific Coast Tag Team Champion (San Francisco version; mit Hans Herman)
  • 1x NWA Texas Brass Knuckles Champion
  • 1x NWA Texas Heavyweight Champion
  • NWA Texas Tag Team Champion (Einzelhalt ohne Tag-Team-Partner)
  • 2x NWA Canadian Heavyweight Champion (Calgary version)
  • 2x Stampede International Tag Team Champion (mit Jim Wright)

Quellen Bearbeiten

  1. Killer Kowalski verstorben

Weblinks Bearbeiten

Quelle: Artikel (Wikipedia)
Autoren: Versionen
Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki