Fandom

Pro-Wrestling

King Kong Bundy

480Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Christopher Pallies
Bundy.png
Beschreibung
Name:

Christopher Pallies

Ringname(n):

Chris Canyon
Big Daddy Bundy
Boom Boom Bundy
Man Mountain Cannon Jr.
King Kong Bundy

Namenszusätze:

„The Master of the Five Count“
„The Walking Condominium“

Körpergrösse:

190 cm

Kampfgewicht:

193 kg - 213 kg

Angekündigt aus:

Juneau, Alaska
Atlantic City; New Jersey

Debüt:

1980[1]

Trainer:

Larry Sharpe

Finisher:

The Avalanche

Christopher Pallies (* 7. November 1957 in Atlantic City in New Jersey), besser bekannt unter dem Namen King Kong Bundy, ist ein US-amerikanischer Profiwrestler.

Karriere Bearbeiten

Pallies' Bruder war mit einem Wrestling Ringrichter befreundet und wollte eine Karriere als Wrestler einschlagen. Durch eine Verwechslung wurde jedoch Pallies kontaktiert und begann seine Wrestlingkarriere schließlich 1980 auf regionaler Ebene und wurde von Larry Sharpe, dem späteren Besitzer der Monster Factory trainiert. 1981 arbeitete Pallies unter den Namen Chris Cannon und Man Mountain Cannon Jr. als Jobber erstmals für die World Wrestling Federation. Im gleichen Jahr ging er nach Dallas und wrestlete für World Class Championship Wrestling, die Liga von Fritz von Erich. Zunächst mit dem Namen Big Daddy Bundy als Face unterwegs, benannte man ihn schließlich in King Kong Bundy um und machte einen Heel aus ihm. Pallies fehdete dort mit der von Erich-Familie und teamte des Öfteren mit „Wild“ Bill Irwin. 1982 erhielt er dort den WCCW American Heavyweight Titel, den er im gleichen Jahr an Fritz von Erich in dessen letztem Match wieder verlor.
Bundy82.jpg

Bundy 1982

In der Folgezeit trat Pallies in verschiedenen Territorien der National Wrestling Alliance auf, darunter für Georgia Championship Wrestling und die Universal Wrestling Federation, wobei er hauptsächlich mit den Road Warriors fehdete. Während dieser Zeit wurde auch sein Gimmick entwickelt, beim Pinfall nicht wie üblich bis 3, sondern bis 5 zählen zu lassen.

1985 kam Bundy dann zurück zur WWF und wurde als Monster-Heel aufgebaut. Man stellte ihm zunächst Jimmy Hart als Manager zur Seite und ließ ihn einige Jobber in Squash-Matches besiegen. Selbst bei der ersten Wrestlemania besiegte er seinen Gegner S.D. Jones innerhalb von nur 23 Sekunden (offiziell 9). Auch machte Pallies 1985 seine ersten Auftritte in Japan für New Japan Pro Wrestling. Im Folgenden gab man ihm Big John Studd als Partner, sowie Bobby Heenan als Manager und ließ sie gegen Andre the Giant und Hulk Hogan fehden. Daraus entwickelte sich die Storyline, die im April 1986 zum Cage-Match bei Wrestlemania II führte, welches Bundy gegen Hogan verlor.

Das Team mit Studd wurde noch eine Weile aufrecht erhalten und in die Storyline um die Suspendierung Andre the Giants und dessen Wiederkehr als Teil des StablesThe Machines“ einbezogen. Danach bestritt Bundy eher belanglosere Fehden, wie z.B. gegen Jake Roberts, Blackjack Mulligan oder Hillbilly Jim, auf den er bei Wrestlemania III in einem speziellen Match mit Midget-Wrestlern traf.

Gegen Ende des Jahres 1987 konnte Pallies zusammen mit Andre the Giant nochmals Main Events gegen Hulk Hogan und verschiedene Partner bestreiten, unter anderem bei der ersten Survivor Series 1987. Anfang 1988 verließ Pallies dann die WWF und wandte sich anderen Projekten zu.

1994 gab er schließlich ein Comeback für die WWF als Teil des Stables Million Dollar Corporation und begann eine Fehde mit dem Undertaker, die mit dessen Sieg bei Wrestlemania XI endete. Ende 1995 verließ er die WWF erneut.

Seitdem trat Pallies auf unabhängiger Ebene auf.

Zeitreihe

Erfolge Bearbeiten

Weblinks und Quellen Bearbeiten

  1. interview mit King Kung Bundy

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki