FANDOM


Randall Mario Poffo
WWF Champion Randy Savage running.jpg
Beschreibung
Name:

Randall Mario Poffo

Ringname(n):

The Spider
The Big Geno
Macho Man Randy Savage
Macho King Randy Savage

Namenszusätze:

The King of Madness

Liga:

Inaktiv

Körpergrösse:

185 cm

Kampfgewicht:

105 kg – 113 kg

Todesdatum:

20. Mai 2011

Todesort:

Largo, Florida

Angekündigt aus:

Downers Grove, Illinois
Sarasota, Florida

Debüt:

November 1973

Trainer:

Angelo Poffo

Rücktritt:

2005

Finisher:

Flying Elbowdrop

Theme:

Variation von „Pomp and Circumstance“

Tag-Teams:

The Mega Powers

Randall Mario Poffo, besser bekannt als Macho Man Randy Savage (* 15. November 1952 in Columbus, Ohio, USA; † 20. Mai 2011 in Largo, Florida, USA ) war ein US-amerikanischer Wrestler Italo-amerikanischer Herkunft. Er war der Sohn des Wrestlers Angelo Poffo und der Bruder von „Leaping“ Lanny Poffo alias The Genius, der ebenfalls im Wrestling tätig war.

Anfänge Bearbeiten

Obwohl in Ohio geboren, wuchs Poffo in Downers Grove, einem Vorort Chicagos auf und besuchte dort die High School. Nach seinem College Abschluss 1971, begann Poffo in den Farm Systemen der Minor League Baseball zu spielen. Er war Catcher (Fänger) für die Zweitligateams der St. Louis Cardinals, Cincinnati Reds und Chicago White Sox. Zwischenzeitlich zog er sich eine Armverletzung zu, die ihn zwang seinen Wurfarm zu wechseln und schließlich einen Aufstieg in die Major League verhinderte. Da sein Vater Angelo Poffo und sein Bruder Lanny Poffo im Wrestling tätig waren, versuchte auch Randy sein Glück. Nach Training durch seinen Vater, gab er sein Debüt 1973 als The Spider unter einer Maske.

Wrestlingkarriere Bearbeiten

Poffo änderte seinen Ringnamen in Randy „Macho Man“ Savage und trat mit seinem Vater sowie seinem Bruder in verschiedenen Territorien des Dachverbands National Wrestling Alliance auf. Um seinen Söhnen bei ihrer Karriere zu helfen, eröffnete Angelo Poffo mit International Championship Wrestling (ICW) selbst eine kleine unabhängige Promotion, wo er diese pushte und die im Rahmen der NWA bestand. Später wurde die ICW von Jerry Lawler aufgekauft und Poffo wechselte ebenfalls zu Lawlers Liga, der Continental Wrestling Association.

Im Juni 1985 konnte Poffo schließlich einen Vertrag mit der aufstrebenden World Wrestling Federation erlangen und stellte wenig später seine Ehefrau Elizabeth als seine Managerin vor. Zunächst war sein Charakter als Bösewicht angelegt und die Liga baute ihn für eine Regentschaft als WWF Intercontinental Champion auf. Am 8. Februar 1986 durfte er dann Tito Santana diesen Titel abnehmen und in der Folgezeit gegen mehrere Herausforderer verteidigen. Seine Regentschaft endete 1987 im Zuge eines Fehdenprogramms mit Ricky Steamboat bei einem als „Kampf des Jahres“ ausgezeichneten Kampf bei Wrestlemania III. Poffo war wegen seines unorthodoxen Kampfstils, der sehr geprägt von Aktionen vom oberen Eckpfosten des Rings, wie zum Beispiel seinem Flying Elbowdrop war, bei den Fans sehr beliebt. Daher vollzog man einen Gesinnungswechsel zum Publikumsliebling. Poffo gewann seinen ersten WWF World Heavyweight Champion Titel 1988 bei Wrestlemania IV. André the Giant hatte diesen Titel in der Storyline zuvor kampflos an den Million Dollar Man Ted DiBiase abgetreten, der daraufhin von der WWF als vakant angesehen und in einem 14-Mann Ausscheidungsturnier neu vergeben wurde. Savage durfte das Finale gegen DiBiase gewinnen und den Titel ein komplettes Jahr halten. Man bildete ein Team mit Hulk Hogan, woraus sich eine neue Storyline für einen Splitt des Teams ergab, die einen erneuten Gesinnungswechsel erforderte. Diese Fehde endete in einem Titelkampf um den WWF Heavyweight Titel 1989 bei Wrestlemania V, welchen Savage verlieren sollte. In der Folge benannte man Poffo in Macho King Randy Savage um und ließ ihn sich von seiner Managerin trennen. Er arbeitete in Programmen mit Dusty Rhodes und dem Ultimate Warrior. 1991 änderte man seinen Charakter wieder zu Macho Man Randy Savage und mit der Wiedereinstellung seiner Managerin, wechselte er erneut zum Publikumsliebling. Seine zweite Titelregentschaft in der WWF begann im Jahr 1992, als er Ric Flair bei Wrestlemania VIII besiegen durfte. Er musste den Titel jedoch bald darauf wieder an Flair abgeben, da ein sich anbahnender Steroidskandal kleinere Wrestler, wie den übernächsten Titelträger Bret Hart als Aushängeschilder der Liga erforderte.

Im Jahr 1994 wechselte Poffo in die WCW, da er von der WWF nur noch sporadisch als Wrestler eingesetzt wurde. Meist war er nur noch als Kommentator zu sehen gewesen. In der WCW fing er zunächst ein Programm mit Ric Flair an, ab 1996 fehdete er wieder mit Hulk Hogan, der als Heel Anführer der NWO war. Im Februar 1997 wurde er selbst Mitglied dieser Gruppierung. In der WCW durfte er den damaligen WCW World Heavyweight Championtitel 4-mal erringen. 2004 war er auch bei TNA Wrestling aktiv, abweichende Ansichten bezüglich des Verlaufs seines Engagements dort, beendeten jedoch die Zusammenarbeit. Savage erklärte 2005, dass er aufgrund starker Rückenbeschwerden nicht mehr aktiv ringen kann.

Poffo war auch als Schauspieler tätig, unter anderem in der Rolle des „Bonesaw“ McGraw im Hollywoodfilm Spider-Man, sowie als Gaststar in verschiedenen Fernsehserien. Dies waren zumeist Cameo-Auftritte als Macho Man in seiner Ringrolle.

TodBearbeiten

Randy Savage verstarb am 20. Mai 2011 an den Folgen eines Verkehrsunfalls, nachdem er wahrscheinlich während der Fahrt einen Herzinfarkt erlitten hatte.

Erfolge Bearbeiten

FilmografieBearbeiten

Als SynchronsprecherBearbeiten

  • 1996 - Dexters Labor (2 Folgen)
  • 1997 - Space Ghost Coast to Coast (TV Folge)
  • 2003 - Duck Dodgers (TV Folge)
  • 2003 - Whatever Happened to Robot Jones? (TV Folge)
  • 2005 - Familie X - In geheimer Mission (TV Folge)
  • 2005 - Family Guy (TV Folge)
  • 2007 - King of the Hill (TV Folge)
  • 2008 - Bolt – Ein Hund für alle Fälle

Als SchauspielerBearbeiten

  • 1996 - Baywatch – Die Rettungsschwimmer von Malibu (TV Folge)
  • 1997 - The Weird Al Show (TV Folge)
  • 1999 - Arli$$ (TV Folge)
  • 1999 - Verrückt nach dir (TV Folge)
  • 1999 - Walker, Texas Ranger (TV Folge)
  • 2000 - Ready to Rumble
  • 2001 - Nikki (TV Folge)
  • 2002 - Spider-Man als „Bonesaw McGraw“

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki