Fandom

Pro-Wrestling

Total Nonstop Action Wrestling

480Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Total Nonstop Action Wrestling
TNA Wrestling Logo.png
Beschreibung
Name:

Total Nonstop Action Wrestling

bekannte Kürzel:

TNA
TNAW
TNA Wrestling

Ehemalige Namen:

NWA Total Nonstop Action Wrestling

Territorien:

National

Zustand:

Aktiv

Gründer:

Jerry Jerrett
Jeff Jerrett

Gründungsdatum:

Mai 2002

Besitzer:

TNA Entertainment LLC.
Panda Energy International

Präsident:

Dixie Carter

Vize-Präsident:

Jeff Jerrett
Chris Sobol (Vice President of Operations)

Sitz:

Nashville, Tennessee

bekannte Stars:

Samoa Joe
Rob Van Dam
Hulk Hogan
Mick Foley
Ric Flair

Total Nonstop Action Wrestling, kurz TNA, ist eine US-amerikanische Wrestling-Promotion, die in Nashville, Tennessee beheimatet ist. Promotorin ist Dixie Carter.

Geschichte Bearbeiten

Vorgeschichte Bearbeiten

Nach dem Ende der Promotionen World Championship Wrestling und Extreme Championship Wrestling , welche 2001 von der Marktbeherrschenden World Wrestling Federation aufgekauft wurden, verlor das so genannte "Southern Wrestling" und das "Cruiserweight Wrestling" seine wichtigsten Plattformen. Um diesen Verlust auszugleichen, gründeten Jerry Jerrett und dessen Sohn, der Wrestler Jeff Jerrett im Frühjahr 2002 eine neue Promotion, deren Träger die am 10. Mai bei der [Regionale Sportkommission|State Athletic Sport Commission]] in Tennessee eingetragene Firma J Sports Entertainment wurde. Das "revolutionäre" Konzept von J Sports Entertainment bestand daraus, dass man den Schwerpunkt der Promotion nicht, wie in den kleinen Promotionen der Independent-Szene und der National Wrestling Alliance üblich, auf monatliche Wrestling-Veranstaltungen, sondern auf wöchentliche PPVs im nationalen Kabelnetz legte. Man setzte bewusst auf das Fernsehen und wollte damit in direkter Konfrontation zu World Wrestling Entertainment gehen, die wöchentliche TV-Formate ausstrahlte.

TNA ring.jpg

Die Impact! Zone, wo die meisten Fernsehaufzeichnungen stattfinden

TNAW als Teil der NWA Bearbeiten

J Sports Entertainment trat bereits Ende Mai 2002 unter dem Banner von Total Nonstop Action Wrestling (TNAW) der National Wrestling Alliance als assoziierte Promotion bei. Als Haupt-Sponsor konnte die HealthSouth Corporation gewonnen werden. Und bereits am 19. Juni veranstaltete TNA in Huntsville, Alabama unter dem Banner von NWA Total Nonstop Action Wrestling seinen ersten Pay-per-View. Bereits seit dem 19. Juni 2002 ließ die NWA ihren World Title ausschließlich in der TNAW austragen.

Bereits am 3. Juli 2002 wurde die junge Promotion aktiv in das Titelgeschehen um die NWA Tag Team Title eingebunden, als TNAW in Nashville, Tennessee ihr erstes Turnier um diese Titel austragen durfte. Doch wurde widererwartend nicht der Erfolg eingefahren, wie es sich die Betreiber gewünscht hatte. Jeder PPV fuhr Verluste ein und so zog sich bereits im Herbst 2002 der finanziell angeschlagene Sponsor HealthSouth zurück. Zudem wurde HealthSouth des Betruges verdächtigt, als man bei Steuerprüfungen Unregelmäßigkeiten bei deren Abrechnungen gefunden hatte.

Gründung von TNA Entertainment, LLC Bearbeiten

Jerry Jerrett fand jedoch schnell Ersatz für seinen weggefallenen Sponsor. Noch im Oktober 2002 verkaufte dieser seine Mehrheitsbeteiligung an der Promotion an das von Robert W. Carter geleitete Unternehmen Panda Energy International. Jerrett und Carter kamen überein, dass die Promotion nun von Carters Tochter Dixie als Präsidentin geleitet werden sollte. Jerretts Sohn Jeff sollte in der neuen Geschäftsführung den Posten des Vize-Präsidenten erhalten. Ab dem 30. Oktober 2002 veranstaltete TNAW in Nashville, Tennessee ein Tournament um den Herausforderer Nr. 1 auf den NWA World Title, welches bis 11. November andauerte. Als Turnier-Sieger wurde Jeff Jerrett gebucht und dieser konnte am 20. November 2002 Ron Killings in Nashville, Tennessee um den Titel besiegen.

Am 31. Oktober gründeten Panda Energy International und J Sports Entertainment die Firma Total Nonstop Action Wrestling LCC, an der die Firma Panda heute 71% hält. Etwas später wurde J Sports Entertainment aufgelöst. Doch trotz allen Erneuerungsversuchen fuhr TNA Wrestling, wie sich die Promotion nun nannte, weiterhin Verluste mit seinen PPVs ein.

Im Frühjahr 2004 beschlossen TNA Wrestling und die NWA sich langsam vom Konzept der wöchentlichen PPVs zu trennen. Ab März 2004 begann man alle Shows mit einer 6-Monatigen Verzögerung kostenlos auf dem Sender Wrestling Channel auszustrahlen. Am 9. September 2004 wurden diese wöchentlichen Pay-per-Views aufgegeben und man übernahm nun von Seiten der TNAW das Standard-Konzept mit wöchentlichen TV-Shows und monatlichen PPVs.

Am 4. Juni desgleichen Jahres konnte man auf dem Sender Fox Sports Net das neue TV-Format iMPACT! vorstellen, das dienstags in den Universal Studios in Orlando, Florida aufgezeichnet und freitags ausgestrahlt wurde. Den Aufzeichnungsort wählte TNA Wrestling bewusst. In diesen Studios wurden einst die TV-Formate von World Championship Wrestling aufgezeichnet und TNA Wrestling erhob nun den Anspruch, nach der WWE die zweite nationale Promotion der USA zu sein. Um sich nun vom so genannten "Main-Stream-Wrestling" abzuheben, begann TNA Wrestling nach kurzer Zeit, den Standard-Ring durch eine sechseckige Variante zu ersetzen und führte für Heels und Faces eigene Eingänge ein.

Austritt aus der National Wrestling Alliance Bearbeiten

Anfang 2007 kamen TNA Wrestling und die NWA überein, sich zu trennen. Obgleich TNA Wrestling sich die Titelrechte der NWA bis 2010 gesichert hatte, erklärte die NWA am 14. Mai 2007 alle bei TNA Wrestling vertretenen NWA-Titel für vakant. Der amtierende NWA-Champion Christian Cage erschien bereits am 13. Mai mit dem aktuellen NWA-Titelgürtel bei iMPACT! und wurde dort offiziell als TNW World Champion angekündigt. Bei dieser Ausgabe musste er den Titel an den ehemaligen WWE-Superstar Kurt Angle abtreten. Am 17. Mai 2007 wurde die Titel der NWA durch entsprechenden TNA-Titel abgelöst und die bei nun offiziell als TNA bezeichneten Promotion befindlichen NWA-Gürtel wurden an diese zurückgegeben.

Aufstieg zur zweiten US-Wrestling-Promotion und Zusammenarbeit mit Ohio Wrestling Bearbeiten

TNA konnte langsam, aber stetig seine Position ausbauen und stieg nun zum ernst genommenen Konkurrenten der WWE auf. Man begann nun mit der United Wrestling Federation Live! zusammenzuarbeiten und richtete gemeinsame Houseshows aus, die die Namen UWF-TNA und UWF Hardcore War trugen. Doch nach wenigen gemeinsamen Veranstaltungen veranstaltet TNA nun eigenständige Houseshows, während die UWF LIVE! nun als Entwicklungsterritorium der Promotion angesehen wird.

Jeremy Borash and Gail Kim Lockdown 07.jpg

Jeremy Borash mit Gail Kim, 2007

TNA begann nun verstärkt Top-Stars aus der WWE anzustellen und arbeitete auch eng mit der US-amerikanischen und internationalen Independent-Szene wie Ring Of Honor zusammenzuarbeiten. So wurden unter anderem Samoa Joe und Kurt Angle angestellt. Aber auch Jeff Hardy hatte bei TNA während seiner fast 5-jährigen WWE-Sperre eine Arbeitsmöglichkeit.

Nach und nach unterschrieben einige bekannte WWE-Stars bei TNA, von denen Mick Foley und Taz die bekanntesten waren. Eine Überraschung in der Wrestling-Welt konnte TNA Ende 2009 verbuchen, als Dixie Carter bekannt gab, man habe Hulk Hogan für die Promotion verpflichten können.

Hogan tauchte im Januar 2010 in der TNA auf und brachte die Teilnehmer seiner Australientour des Vorjahres in der Promotion unter, so beispielsweise auch den mehrfachen World-Champion Ric Flair. Als direkte Folge von Hogans Einflussnahme auf die ausgearbeitete Storyline wurde zwischenzeitlich der sechseckige Ring gegen einen viereckigen Standardring ersetzt.

Es gelang TNA auch, den ehemaligen ECW-Superstar Rob Van Dam zu verpflichten. Auch konnte Tommy Dreamer für die Promotion gebucht. Die Verhandlungen Carters mit dem ehemaligen ECW-Besitzer Paul Heyman wurden abgebrochen, da sich beide Seiten nicht einigen konnten.

Am 8. August 2010 führte TNA in Orlando, Florida eine ECW-Reunion-Show durch, die den Namen TNAW Hardcore Justice — The Last Stand trug und an die Traditionen der Veranstaltungen Hardcore Homecoming von Shane Douglas und dem ECW One Night Stand der WWE anschloss.[1]

Seit Spätherbst 2011 arbeitet TNA mit der in Kentucky beheimateten Promotion Ohio Valley Wrestling zusammen.

TV-Formate Bearbeiten

Pay-per-Views Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. http://www.cagematch.de/?id=1&nr=54095

Literatur Bearbeiten

  • Tim Hornbaker: National Wrestling Alliance. The Untold Story of the Monopoly That Strangled Pro Wrestling, ECW Press Toronto, Canada (2007), ISBN 978-1-55022-741-3

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki