FANDOM


Oleg Prudius
Vladimir Kozlov
Beschreibung
Name:

Oleg Prudius

Ringname(n):

Oleg Prudius
Vladimir Kozlov

Namenszusätze:

The Moscow Mauler

Liga:

WWE

Brand:

SmackDown

Körpergrösse:

192 cm

Kampfgewicht:

137 kg

Wohnsitz:

Louisville; Kentucky

Angekündigt aus:

Moskau, Russland

Debüt:

2006

Trainer:

Deep South Wrestling, Ohio Valley Wrestling

Theme:

"Pain" by Jom Johnston

Vladimir Kozlov (geb. 27.April 1972 in der Ukrainischen Sozialistischen Sowjetrepublik als Oleg Aleksandrovich Prudius) ist ein ukrainischer Profiwrestler, der zurzeit bei World Wrestling Entertainment unter Vertrag steht und bei Smackdown zu sehen ist.

World Wrestling Entertainment (2006 - heute) Bearbeiten

Nach einem kurzen Gastspiel bei TNA unterschrieb Prudius am 17. Januar 2006 einen Development-Vertrag mit der WWE, und von nun an bei Deep South Wrestling auftreten werde. Am 7. April gewann Prudius unter seinem richtigen Namen sein erstes Match gegen Tommy Suede.

Am 5.Mai machte Prudius seinen ersten inoffiziellen Auftritt in der WWE. Bei einer House Show in San José, Kalifornien besiegte Rob Conway und nur eine Nacht später während einer House Show in Sacramento, Kalifornien besiegte er Matt Striker.

Am 18. Dezember änderte Prudius seinen Ringnamen in Vladimir Kozlov. In den darauf folgenden Wochen wurde er der Homepage der WWE interviewt und stellte klar, dass er die "Double Double E" (WWE) liebe, und er es mit jedem Gegner aufnehmen könnte, der sich ihm in den Weg stellen würde. Für diese Aussage erntete Prudius viel Heat von den Fans. Laut seines Development-Vertrages durfte er eine Reihe von Dark Matches, die er allesamt gewann.

Ohio Valley WrestlingBearbeiten

Am 28. Juli 2007 konnte er den OVW Heavyweight Championship von Paul Burchill gewinnen, er gab den Titel aber nach Absprache mit Micheal W. Kruel an diesen ab.

SmackDown (2008 - heute)Bearbeiten

Bei der SmackDown-Ausgabe vom 4. April 2008 machte Kozlov sein offizielles WWE-Debüt. er wurde als Heel dargestellt, der ohne Theme und Video in den Ring kam. Als Entrance diente ein Spotlight, dass ihm von der Bühne bis in den Ring folgte. In seinem ersten Match besiegte er Matt Bentley und konnte in den nächsten Wochen Matches gegen Colin Delaney, Funaki, Nunzio, Shannon Moore, Jimmy Wang Yang, Jamie Noble und Domino. Das erste Mal mit richtigem Theme und Video trat er bei der SmackDown-Ausgabe vom 11. Juli auf, als er Stevie Richards besiegen konnte.

Kozlov im Ring

Vladimir Kozlov im Ring

In den folgenden Wochen forderte Prudius "bessere Gegner". Am 12. September suchte er sich bessere Gegner und attackierte Jeff Hardy. In den darauf folgenden Wochen attackierte Prudius nicht nur Hardy, sondern auch den damaligen WWE Champion Triple H, was zu in einer Fehde um den WWE Championship ausartete. Kozlov erarbeitete sich ein Titelmatch bei der Survivor Series gegen Triple H, nachdem er zuvor den Undertaker durch DQ besiegen konnte. Edge wurde überraschender Weise dem Match zugefügt und schaffte es, Triple H zu pinnen und neuer Champion zu werden. Ürspürunglich sollte ein Triple Threat Match zwischen Jeff Hardy, Prudius und Triple H stattfinden, Tage zuvor war Hardy allerdings bewusstlos in seinem Hotelzimmer gefunden worden (Keyfarbe). Bei Armageddon konnte Prudius seinen ersten Sieg bei einem PPV einfahren, indem er den damaligen ECW Champion Matt Hardy] in einem non-title match besiegen konnte. Kozlov nahm 2009 am Royal Rumble-Match teil. Er betrat den Ring als Nummer 6 und wurde von Triple H eliminiert, nachdem er zuvor The Great Khali, Carlito und Montel Vonvavious Porter aus dem Rennen schmiss. Prudius konnte sich für das Elimination Chamber-Match bei No Way Out qualifizieren, wurde allerdings vom Undertaker nach dessen Finisher, dem Last Ride, besiegt, obwohl er in Einzelmatches bislang noch unbesiegt war. Seine Siegesserie endete bei der Ausgabe von Raw am 2. März. Prudius verlor gegen Shawn Michaels. Der Gewinner des Matches sollte den Undertaker bei Wrestlemania 25 herrausfordern.

SonstigesBearbeiten

Prudius war auch schon einige Male im Fernsehen zu sehen. Er spielte z. B. bei der zweiten Staffel von The Wire mit und auch im ukrainischen Fernsehen bei It's Not To Easy und Roksalana. 2002 verkörperte er einen Mafia-Schläger in dem Film 25th Hour.

Vor seiner Zeit als Wrestler übte Kozlov unteranderem Freestyle-Wrestling, Rugby, American Football, Sambo, Kickboxen, Judo und Martial Art-Kampfkunst aus.


QuellenBearbeiten

Vladimir Kozlov in der Wikipedia

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki