Fandom

Pro-Wrestling

WWE Hall of Fame

480Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Die WWE Hall of Fame ist eine Institution im professionellen Wrestling, die ausgewählte Wrestler oder Mitarbeiter von World Wrestling Entertainment und weitere einflussreiche Personen aus der Wrestlingwelt auszeichnet.

Geschichte Bearbeiten

Im Jahre 1993 wurde die damalige WWF Hall of Fame mit ihrem ersten Mitglied, André the Giant, welcher im selben Jahr starb, gegründet. In den folgenden Jahren war die Hall of Fame jeweils Part des King of the Ring-Wochenendes, bevor sie bis 2004 pausierte. Zur 20. Wrestlemania belebte World Wrestling Entertainment die Hall of Fame wieder und seither werden jedes Jahr ausgewählte Wrestler, Manager, Ringsprecher und Kommentatoren aufgenommen. Im sogenannten „Celebrity Wing“ (dt. Berühmtheiten - Flügel) werden außerdem Personen aufgenommen, welche nicht hauptberuflich im Wrestlinggeschäft tätig sind/waren, jedoch bereits einmal eine prominente und aktive Rolle im Geschehen ausgefüllt haben.

Mitglieder Bearbeiten

3. Juni 1993
Hall of Famer Laudator
André the Giant Keiner
18. Juni 1994 - Omni Inner Harbor International Hotel in Baltimore, Maryland
Hall of Famer Laudator
Arnold Skaaland Bob Backlund
Bobo Brazil Ernie Ladd
"Nature Boy" Buddy Rogers Bret Hart
Chief Jay Strongbow Tatanka
"Classy" Freddie Blassie Shane McMahon
Gorilla Monsoon Jim Ross
James Dudley Vince McMahon
24. Juni 1995 - Marriott Hotel in Philadelphia, Pennsylvania
Hall of Famer Laudator
Antonino Rocca Diesel
"Big Cat" Ernie Ladd Bobo Brazil
George "The Animal" Steele Doink the Clown
Ivan Putski Scott Putski
The Fabulous Moolah Alundra Blayze
The Grand Wizard Sgt. Slaughter
Pedro Morales Savio Vega
16. November 1996 - New York Marriott Marquis in New York City, New York
Hall of Famer Laudator
Baron Mikel Scicluna Gorilla Monsoon
"Captain" Lou Albano Joe Franklin
Jimmy "Superfly" Snuka Don Muraco
The Valiant Brothers - Jimmy Valiant und Johnny Valiant British Bulldog und Owen Hart
Johnny Rodz Arnold Skaaland
Killer Kowalski Triple H
Pat Patterson Bret Hart
Vincent J. McMahon Shane McMahon
13. März 2004 - New York Hilton in New York City, New York
Hall of Famer Laudator
Big John Studd (Repräsentiert durch seinen Sohn John Minton, Jr.) The Big Show
Bobby „The Brain“ Heenan Blackjack Lanza
Don Muraco Mick Foley
Greg "The Hammer" Valentine Jimmy Hart
Harley Race Ric Flair
Jesse Ventura Tyrell Janos (Sohn Jesse Venruras)
Junkyard Dog (Repräsentiert durch seine Tochter LaToya Ritter) Ernie Ladd
Sgt. Slaughter Pat Patterson
Superstar Billy Graham Triple H
Tito Santana Shawn Michaels
Pete Rose (Celebrity Wing) Kane
2. April 2005 - Universal Amphitheatre in Los Angeles, Kalifornien
Hall of Famer Laudator
Cowboy Bob Orton Randy Orton
Hulk Hogan Sylvester Stallone
Jimmy Hart Jerry Lawler
Paul Orndorff Bobby Heenan
Roddy Piper Ric Flair
Nikolai Volkoff Jim Ross
The Iron Sheik Sgt. Slaughter
1. April 2006 - Rosemont Theatre in Rosemont, Illinois
Hall of Famer Laudator
Bret Hart Steve Austin
Eddie Guerrero (Repräsentiert durch Vickie Guerrero) Rey Mysterio, Chavo Guerrero und Chris Benoit
"Mean" Gene Okerlund Hulk Hogan
Sherri Martel Ted DiBiase
Verne Gagne Greg Gagne
The Blackjacks - Blackjack Mulligan und Blackjack Lanza Bobby Heenan
„Mr. USA“ Tony Atlas S.D. Jones
William „The Refrigerator“ Perry (Celebrity Wing) John Cena
31. März 2007 - Fox Theatre in Detroit, Michigan
Hall of Famer Laudator
Dusty Rhodes Cody Rhodes und Dustin Rhodes
"Mr. Perfect" Curt Hennig (Repräsentiert durch seine Familie) Wade Boggs
Jerry „The King“ Lawler William Shatner
Nick Bockwinkel Bobby Heenan
Mr. Fuji Don Muraco
The Sheik (Repräsentiert durch seine Ehefrau) Rob van Dam und Sabu (Wrestler)
The Wild Samoans - Afa und Sika Samu und Rosey
Jim Ross Steve Austin
29. März 2008 - Amway Arena in Orlando, Florida
Hall of Famer Laudator
Ric Flair Triple H
"High Chief" Peter Maivia repräsentiert durch seine Tochter Ata Maivia The Rock
Rocky Johnson The Rock
Mae Young Pat Patterson
The Brisco Brothers - Jack Brisco und Jerry Brisco John Layfield
Eddie Graham (Repräsentiert durch Mike Graham) Dusty Rhodes
Gordon Solie (Repräsentiert durch seine Familie) Jim Ross
4. April 2009 - Reliant Stadium in Houston, Texas
Hall of Famer Laudator
Stone Cold Steve Austin Vince McMahon
Koko B. Ware The Honky Tonk Man
The Funk Brothers - Terry Funk und Dory Funk Jr. Dusty Rhodes
The Von Erichs - Fritz Von Erich, David von Erich,Kevin von Erich, Kerry von Erich, Mike von Erich & Chris von Erich Michael Hayes
Ricky „The Dragon“ Steamboat Ric Flair
Cowboy Bill Watts Jim Ross
Howard Finkel Gene Okerlund
27. März 2010 - Dodge Theatre in Phoenix, Arizona
Hall of Famer Laudator
„The Million Dollar Man“ Ted DiBiase Ted DiBiase, Jr. und Brett DiBiase
Antonio Inoki Stan Hansen
Wendi Richter Roddy Piper
Mad Dog Vachon Pat Patterson
Gorgeous George The Destroyer
Stu Hart Bret Hart
Bob Uecker (Celebrity Wing) Dick Ebersol
2. April 2011 - Georgia Dome in Atlanta, Georgia
Hall of Famer Laudator
Shawn Michaels Triple H
Hawk Dusty Rhodes
Animal Dusty Rhodes
Paul Ellering Dusty Rhodes
Hacksaw Jim Duggan Ted DiBiase
Abdullah the Butcher Terry Funk
"Bullet" Bob Armstrong Brian Armstrong, Brad Armstrong & Scott Armstrong
Sunny Michelle McCool & Layla
Drew Carey (Celebrity Wing) Kane
31. März 2012 - American Airlines Arena in Miami, Florida
Hall of Famer Laudator
Mil Mascaras Alberto Del Rio
Edge Christian
Ron Simmons John Bradshaw Layfield
Yokozuna Jey Uso & Jimmy Uso
The Four Horsemen: - Arn Anderson, Tully Blanchard, Barry Windham, Ric Flair & J.J. Dillon Dusty Rhodes
Mike Tyson (Celebrity Wing) Shawn Michaels & Triple H
6. April 2013 - Madison Square Garden in New York City, New York
Hall of Famer Laudator
Mick Foley Terry Funk
Bob Backlund Maria Menounos
Trish Stratus Stephanie McMahon
Booker T Stevie Ray
Bruno Sammartino Arnold Schwarzenegger
Donald Trump (Celebrity Wing) Vince McMahon
5. April 2014 - Smoothie King Center in New Orleans, Louisiana
Hall of Famer Laudator
Paul Bearer Kane
Carlos Colón Carlos Colón Jr., Eddie Colón & Orando Colón
Lita Trish Stratus
Mr. T (Celebrity Wing) Mean Gene Okerlund & T. Junior
Razor Ramon Kevin Nash
Jake The Snake Roberts Diamond Dallas Page
The Ultimate Warrior Linda McMahon

Bemerkungen Bearbeiten

Für André the Giant gab es 1993 keine Zeremonie. Hingegen wurde bei WWF Superstar eine Videobotschaft zu seinem Einzug in die Hall of Fame gezeigt. An dem Abend, an dem James Dudley in die Hall of Fame aufgenommen wurde, hat dieser seine Aufnahme selbst erst kurz vorher mitgeteilt bekommen. Pete Rose war der erste berühmte Nicht-Wrestler (sondern Baseball-Profi), der in die Hall of Fame von WWE aufgenommen wurde. Ric Flair hingegen war der erste noch aktive Wrestler, der in diese Hall of Fame aufgenommen wurde, hatte allerdings bereits Monate zuvor sein Karriereende für den folgenden Tag angekündigt.

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki